Injektionsverfahren

Neuraltherapie
Anwendung von Lokalanästhetika (örtliche Betäubungsmittel) zur örtlichen Schmerzausschaltung im Bereich von Nervenendigungen, Leitungsbahnen oder unter die Haut (Quaddel).

Gelenkinjektionen
Mittels knorpelschützenden (künstliche Gelenkschmiere), entzündungshemmenden (Glucocorticoide) und/oder homöopathischen sowie naturheilkundlichen Substanzen.

Injektionsverfahren an der Wirbelsäule
Schmerzhafte Beschwerden am Rücken können durch gezielte Injektionen an die betroffenen Strukturen mittels Medikamenten behandelt werden.